Schlagwort: E-commerce

Und umgekehrt gefragt: Könnte Software das genau passende Cover eines Buches entwerfen, das wiederum die Menschen genau richtig anspricht und ein Buch beurteilen lässt? Forscher in Japan sagen: Vielleicht. Im MIT Technology Review erschien dieser Tage ein Artikel über die Arbeit von Brian Kenji Iwana und Seiichi Uchida an der Kyushu Universität in Japan. Danach sollten […]

Mehr lesen

Der britische Supermarkt Sainsbury beendet sein digitales Entertainment-Geschäft. Dazu gehören E-Books, Musik, Filme, TV-Shows und digitale Zeitschriften. Das Unternehmen teilte mit, es sei eine „schwierige Entscheidung“ gewesen, aber der Schritt sei „nach einer detaillierten Überprüfung unserer Dienstleistung“ unausweichlich. Die Zahlen haben einfach kein positives Signal gegeben, die Investition für einen weiteren Kampf gegen Amazon, Apple und […]

Mehr lesen

Amazon arbeitet wieder einmal am Layout – diesmal für die Produktseiten. Alles für einen noch schöneren Abverkauf – die wichtigsten Neuerung, mit denen zu rechnen ist: Produktbilder dürfen in Zukunft deutlich größer und müssen qualitativ sehr hochwertig sein, denn sie bekommen fast 2/3 der Ansicht für sich. Ganz für sich allein und damit sehr prominent stehen auch […]

Mehr lesen

In Produkt- und Shoppinganzeigen testet Google aktuell mögliche neue Filter-Buttons, die einem bei Klick die passenden Produkte umgehend anzeigen. Dabei lassen sich die Ergebnisse nach 3 Kategorien anzeigen: „In Store“ weist dabei auf Händler, die sich räumlich in der Nähe des Suchenden befinden, „Top Rated“ auf die am besten bewerteten Produkte und ein dritter Button hebt auf […]

Mehr lesen

Der Service Fakespot verspricht, gefälschte Bewertungen auf Produktseiten von Amazon identifizieren zu können. Dazu wird der Sprachstil der Rezensenten und mögliche auffällige Gemeinsamkeiten mit anderen Nutzerprofilen untersucht. Dabei sollen Rezensionen, die von einer Software generiert werden, Rezensionen von angeblich mehreren Personen, hinter deren Profilen aber nur eine Person steckt und Rezensionen, für die bezahlt wurde, offengelegt werden können. Bei Fakespot kann der Link zu einer […]

Mehr lesen

Die Umfrage von GlobalWebIndex hat sich damit auseinandergesetzt, wie es um das Interesse am Social Commerce der aktiven Mitglieder sozialer Netzwerke steht. Die Ergebnisse: Um sich über eine Marke/ein Produkt zu informieren nutzen 49% der User Instagram, nur 14% zeigen Interesse an dem Buy-Button. Pinterest (44% zu 13%) und Twitter (44% zu 12%) weisen ein ähnliches Bild auf. Bei […]

Mehr lesen

Amazon passt bis zu 275 Mal in drei Tagen seine Preise an – aufs Jahr gerechnet ergeben sich mehr als eine Million Preisänderungen. Spannend ist es da, zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen und – genau dass soll nun der neue Preiswecker möglich machen. 2 kostenlose Web-Apps namens Qula.de und MeinPreiswecker.de informieren über sämtliche Preisänderungen bei Amazon und melden sich ebenfalls, […]

Mehr lesen

Pinterest will Einkaufen leichter machen: Die seit kurzem einsetzbaren Buyable Pins bekommen einen eigenen Pinterest-Shop, integriert in die eigene App. Angesagte kaufbare Pins, die zu den entsprechenden Webhändlern verlinken, werden von Pinterest-Mitarbeitern zusammengestellt. Die ausgewählten Pins sind mit einer Preisanzeige in blauer Schrift markiert. Für den Kauf muss man nur noch auf den Kauf-Button klicken.  internetworld.de, internetworld.de, onlinehaendler-news.de

Mehr lesen

Das Münchner Unternehmen intelliAd hat sich in einer aktuellen Customer Journey Analyse den Onlineshops und Kaufgewohnheiten der Deutschen angenommen: Wann ist eigentlich die Onlineshopping-Primetime der Deutschen? Dafür wurden 1,2 Million Onlinekäufe aus 11 Branchen vom 1. April bis zum 30. Juni 2015 untersucht.  wurden. Das Ergebnis: Die meisten Deutschen shoppen während der Fernseh-Primetime von 20 bis 23 Uhr. Größter […]

Mehr lesen

Die Mayersche Buchhandlung kann einen Rekordumsatz von + 50% im Onlinegeschäft im Vergleich zum Vorjahr melden. Gründe sind der Zuwachs an E-Book-Nachfragen, die Einführung der hauseigenen Kundenkarte, die sowohl stationär als auch online eingesetzt werden kann, als auch die Installierung der Mayersche-App und die Verbindung zur Mayersche-Buchcommunity.  buchmarkt.de, derwesten.de

Mehr lesen