Schlagwort: social reading

Ashleigh Gardner, Head of Partnership bei der kanadischen Social-Reading-Plattform Wattpad, hat dem Magazin buchreport ein interessantes Interview gegeben. Die weltweit Wattpad-Community ist um mehr als 40% gewachsen und zählt inzwischen mehr als 65 Millionen Menschen, „die mehr als 400 Millionen Geschichten hochgeladen haben.“ In Deutschland sind es mehr als 1,2 Millionen Wattpad-Nutzer. Mehr als 1 Milliarde Minuten werden derzeit […]

Mehr lesen

Die stiftungsfinanzierte Berliner Social-Reading-Plattform log.os benennt sich um in Mojoreads.com – an der Geschäftsidee ändert sich nichts. Das Angebot kombiniert als Plattform eine Social-Reading-Plattform ähnlich Goodreads oder Lovelybooks mit einem E-Book-Store und einem Online-Reader. Das Besondere: Nutzer behalten die volle Souveränität über ihre Daten. Mehr zu den Hintergründen und weiteren Plänen des Unternehmens unter: lesen.net  

Mehr lesen

Skoobe, der 2012 von Holtzbrinck und Random House gegründete E-Book-Leseflatrate-Anbieter hat sich mit der Mediennutzung seiner Nutzer auseinandergesetzt. Die Befragung zeigt, das der geneigte Skoobe-Nutzer nicht so viel Zeit mit Computerspielen, Zeitungslesen oder in sozialen Netzwerken verbringt. 43% der befragten Skoobe-Nutzer finden das Smartphone, um Bücher zu lesen, gar nicht so schlecht – zwei Drittel von ihnen nutzen es […]

Mehr lesen

Die E-Book Flatrate Skoobe hat seine Tarife überarbeitet und preislich angepasst:  Es bleibt bei den drei Tarifen Basic-, Standard- und Partnerabo. Für den Basistarif, den man erst einmal einen Monat kostenlos testen kann, werden zukünftig 11,99 € fällig, was einer Preiserhöhung von 20 Prozent entspricht. Dafür bekommt man allerdings nun Zugriff auf das komplette Sortiment von […]

Mehr lesen

Die Sweek-App ist ein neues Mobile-Publishing-Angebot, mit dem man praktisch überall Geschichten lesen oder selbst publizieren kann – als europäische Konkurrenz zu Wattpad. Neben einem Texteditor gibt es Social Reading-Funktionen, mit denen man als Leser dem Lieblingsautor folgen, Geschichten teilen, kommentieren und auch als Autor selbst mit den Lesern kommunizieren kann. Zielgruppe sind junge Nutzer, die im Grunde fast alles auf und mit dem […]

Mehr lesen

Zum Start des Online-Streamingdienstes Oolipo von Bastei Lübbe im Frühjahr 2016 hat sich der Verlag etwas Spezielles erdacht: Ein 5-köpfiges Autorenteam (Markus Stromiedel, Martin Conrath, Sabine Klewe, Ralf Pingel und Anette Strohmeyer) wird in nur fünf Wochen gemeinsam einen Thriller schreiben, der im ersten Schritt exklusiv bei Oolipo als Serie und später als gerucktes Buch erscheinen wird. Der Thriller dreht sich […]

Mehr lesen

Twitter wird die 140-Zeichen-Obergrenze aufheben. Stattdessen werden in Zukunft wohl bis zu 10.000 Zeichen erlaubt sein. Damit will es Twitter zum Einen Einsteigern leichter machen und zum Anderen vor allem Journalisten, Bloggern und Verlagshäusern entgegenkommen, die gerne vollständige Artikel veröffentlichen wollen. Daraus sollen mehr Nutzen und mehr Leistung folgen. Für direkte Nachrichten von Nutzer zu Nutzer […]

Mehr lesen

Der „Lesesaal“ von Sobooks, der Social-Reading-Plattform und der Frankfurter Allgemeine Zeitung ist gestartet. Was dort passiert? Es geht um Social Reading und in erster Linie Titel, die von der FAZ besprochen und vorgestellt werden/wurden. Im Lesesaal können diese von der Leserschaft diskutiert werden – und Redakteure und Autoren moderieren, diskutieren mit. Möchte man dafür zuerst einmal in […]

Mehr lesen

Der Streaming-Anbieter Deezer erweitert sein Angebot: Zu den 35 Mio. angebotenen Songs kommen jetzt noch tausende deutschsprachige Hörbücher dazu. Über eine neue Hörbuch InApp kann in einem Katalog in 15 Kategorien gestöbert und eine eigene Bibliothek verwaltet werden. Lesezeichen- und Offline-Funktion gehören ebenso dazu, wie Highlights, die eine Hörbuchexpertin jede Woche präsentiert. Ziel ist es, gemeinsam mit Verlagen neue Zielgruppen zu erschließen.  lesen.net, musikmarkt.de, buchreport.de

Mehr lesen

Die verlagsunabhängig Plattform „book-date“, eine Art virtueller Treffpunkt für Lesefreunde geht an den Start. Leser treffen sich online, lesen und diskutieren gemeinsam Bücher. Und – der gemeinsamer Buchgeschmack verbindet: Man kann sich online oder auch offline treffen. Via Facebook oder E-Mail erfolgt die Registrierung und das Anlegen der eigenen „Bibliothek“, mit der ein Vernetzen erst möglich wird: Jedes Buch […]

Mehr lesen