Schlagwort: Thalia

Aus zwei wird eins: Der Filialist Thalia hat die beiden Onlineshops buch.de und thalia.de nun konsequent unter der Marke thalia.de zusammengeführt. „2014 hatte Thalia alle Anteile an dem Online-Buchhändler buch.de erworben und bis heute weiterbetrieben“, erklärt Claudia Bachhausen, Leiterin Unternehmenskommunikation. „Beide Shops verfügen über die gleichen Konditionen und AGBs. thalia.de bietet dem Kunden jedoch ein besseres […]

Mehr lesen

Du bist Ebay-Premium-Kunde? Herzlichen Glückwunsch, dann kannst du dich zukünftig über einen neuen Service freuen! Dank der Kooperation mit Thalia erhältst du nämlich für sechs Monate über den Service „Tolino select“ exklusiven Zugang zu den E-Books von Thalia. Der Grund dafür: Die strategische Partnerschaft der Online-Handelsplattform Ebay mit dem Buchhändler Thalia. Ebay lässt sich das Premium-Angebot, das […]

Mehr lesen

Beratung ist das was zählt. Thalia verbindet dafür das Geschäft vor Ort in den Buchläden noch stärker mit dem Online-Buchgeschäft. Es geht dabei um ein klar serviceorientiertes Multikanal-Konzept, das aber auch die Attraktivität der stationären Buchhandlungen unterstützt. „Investiert wird in neue Buchhandlungen, in den Umbau von bestehenden Buchhandlungen und in den e-Commerce über alle Kanäle hinweg“, […]

Mehr lesen

Die Buchhandelskette Thalia und das Entwickler-Unternehmen Briends haben sich auf eine strategischen Kooperation für die Weiterentwicklung der App Papego verständigt. Die App Papego verknüpft analoge und digitale Inhalte: Die Seite eines gedruckten Buches kann mit der Smartphone- oder Tablet-Kamera gescannt werden. Das nächste Viertel des Buches lässt sich dann auf dem mobilen Gerät als E-Book weiterlesen. Das […]

Mehr lesen

Thalia baut seine Mehrkanal-Strategie für den Vertrieb aus und eröffnet einen Shop bei eBay. Über ihn können Kunden mitttels Click & Collect-Funktion Bücher und Unterhaltungsmedien ordern, zusenden lassen oder stationär in einer Thalia-Filiale abholen. Thalia bietet auf eBay ca. 160.000 Bücher und Hörbücher sowie 6000 Filme, Games, Software, Musik, Spielwaren und das gesamte Sortiment der Tolino-Reader. „Ein guter […]

Mehr lesen

Man hat sich nun doch auf einen Vergleich geeinigt: Thalia und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) folgen damit dem Rat des Landgerichts München. 2012 hatte die FAZ geklagt. Der Online-Händler buch.de hatte auf seiner Website Rezensionsauszüge zu Werbezwecken genutzt – ohne Genehmigung. Die Frage nach den Lizenzen dafür, ließ der Händler unbeantwortet. Rezensionen seien aber urheberrechtlich geschützt, so die FAZ […]

Mehr lesen

Zeitlich begrenzt ist die „WhatsNext“-Aktion: Thalia wird vom 4. Oktober bis zum 4. November persönliche Buchhändler-Empfehlungen über WhatsApp direkt aufs Smartphone senden. Die Empfehlungen basieren auf Leseerfahrungen der Thalia-Buchhändler und verbinden Bücher nach inhaltlicher Ähnlichkeit in Anlehnung an Thalia next. Um sie zu bekommen müssen Interessierte über eine Nachricht Lieblingsbuch oder Lieblingsautor nennen. Sie erhalten in der Folge passende Empfehlung inklusive Link […]

Mehr lesen

2011 erst hatte Thalia ein Joint Venture mit der schwedischen Buchhandelskette Pocket Shop geschlossen, jetzt ist es schon wieder vorbei damit. Der Grund: Die Fokussierung auf Taschenbücher von Pocket ist eine völlig andere Sortimentsausrichtung als die der Thalia Buchhandlungen. Die Entscheidung von Thalia, sich wieder ganz auf das Kerngeschäft als Vollsortimentsbuchhändler zu konzentrieren passt also nicht mehr. Drei […]

Mehr lesen

Die Tolino-Allianz bestehend aus Thalia, Weltbild, Hugendubel, Mayersche, Osiander und Libri mit rund 1500 angeschlossenen, unabhängigen Buchhandlungen in Deutschland launcht eine gemeinsame E-Book-App. Die App ist kostenlos und in Deutschland, Österreich und der Schweiz für Smartphones und Tablets erhältlich und beinhaltet die direkte Anbindung an die Tolino-Cloud. E-Books können damit auf dem E-Reader, dem Smartphone und am PC gelesen und synchronisiert […]

Mehr lesen

Thalia Österreich wird die Buchpreise auf den jeweils nächsten 90-Cent-Betrag erhöhen. Das Buchpreisbindungsgesetz in Österreich gibt lediglich einen Mindestpreis vor – nach oben gibt es dagegen freien Spielraum. Argumente für die Preiserhöhung sind die unterschiedliche Mehrwertsteuer zwischen Deutschland und Österreich, die für die in Österreich unrunden Preise verantwortlich sei, die stark gestiegene Kosten für Personal und der Konkurrenzdruck durch Internetanbieter. In fünf Filialen […]

Mehr lesen